Die neunte Ausgabe der at.tension ist auf den 8.-11. September 2022 verschoben.

Überraschen wird es sicher nur die wenigsten unter euch, wir sind dennoch sehr traurig über die Tatsache, dass wir die neunte Ausgabe der at.tension, wie sie für Anfang September 2021 geplant war, leider verschieben müssen. Wir werden Theater veranstalten, so viel sei vorab verraten. Aber sicher in anderem Umfang und auf andere Weise als gewöhnlich.

Überraschen wird es sicher nur die wenigsten unter euch, wir sind dennoch sehr traurig über die Tatsache, dass wir die neunte Ausgabe der at.tension, wie sie für Anfang September 2021 geplant war, leider verschieben müssen. Wir werden Theater veranstalten, so viel sei vorab verraten. Aber sicher in anderem Umfang und auf andere Weise als gewöhnlich.

Optimistischerweise ist davon auszugehen, dass sehr viel von dem was die at.tension für gewöhnlich ausmacht, am Ende des kommenden Sommers wieder möglich sein könnte. Dennoch gibt es für die Verschiebung noch viele Aspekte mehr, die wir berücksichtigen wollen und müssen. Und obwohl wir alle darauf brennen, nach einer solchen Kulturdürrezeit, wie wir sie gerade erleben, wieder voll durchzustarten und „der Kampf ums schöne Leben für alle“ dringlicher und notwendiger als je erscheint, ist die Entscheidung für eine Verschiebung unvermeidlich.

Das Fusion Festival ist nicht nur die große Schwester der at.tension, es ist in vielerlei Hinsicht auch ihr Anker. Mit der richtigen Entscheidung, pandemiekonform die Fusion auf zwei Veranstaltungen im Sommer aufzuteilen, geraten wir für unser Theaterfestival eindeutig an sämtliche Kapazitäts- und Belastungsgrenzen. Für das Gelände wie – noch wichtiger – unser Team.

Natürlich spielt auch die finanzielle Planungssicherheit eine nicht zu vernachlässigende Rolle: Bisher konnten wir die at.tension seit ihrer dritten Ausgabe ohne große nennenswerte externe Kulturförderung ausschließlich aus sich selbst wie durch Subvention aus der Fusion stemmen. Was aller Voraussicht nach in diesem Jahr nicht wie bisher geschehen kann.

Nicht zuletzt können wir derzeit auch programmatisch nicht das garantieren, was die Qualitäten und Stärken einer at.tension für gewöhnlich ausmacht: Wir haben, wie alle anderen auch, in 2020 auf Theater, Zirkus, Festivals, Treffen und Reisen weitgehend verzichtet und erschreckend wenig Kultur erlebt. Normalerweise gehört aber all das fest zu unserer Sammel- und Präsentationsleidenschaft dazu.

Wir wissen, wie deprimierend und traurig diese Nachrichten sind, können aber zugleich schon jetzt aus dem Nähkästchen plaudern, dass wir keineswegs tatenlos dem Theater- und Kultursterben zusehen werden. Wir arbeiten mit Hochdruck an kleineren Formaten, die an das anknüpfen, was uns allen derzeit so schmerzlich fehlt und die die Wartezeit zur at.tension#9 erheblich verkürzen werden.

Im Spätsommer 2021, damit planen wir derzeit, wird es wieder möglich sein, wenn auch in kleinerem Rahmen als sonst, Theater, Performance, Zirkus und gepflegtes Durchdrehen zu erleben. Wir haben daher das be.tween Theaterfest als neues Format entwickelt, welches am 03.09. :: 04.09 :: 05.09. :: 10.09. :: 11.09.2021 Theaterprogramm für Tagesgäste bietet. Wie genau das aussehen wird, wann und zu welchen Konditionen Tickets dafür erhältlich sein werden und weitere Details, erfahrt ihr hier, wenn die neue Website zum be.tween Theaterfest erstellt ist.

Haltet bis dahin gut durch, bleibt gesund und vor allem bleibt uns gewogen 
Eure at.tension Crew.

at.tension festival

Das at.tension Festival ist ein zweijährlich stattfindendes, interdisziplinäres Theaterfestival, kuratiert, organisiert und realisiert von Akteur:innen des Kulturkosmos Müritz e.V. und dessen Netzwerk an Unterstützer:innen.

Das weitläufige ca. 100 ha große Gelände des Kulturkosmos in Lärz bietet für ein Theaterfestival eine einzigartige Kulisse und außergewöhnliche Spielstätten: Flugzeughangars, eine alte Landebahn, verschiedene Zirkuszelte, sowie diverse Park- und Freiflächen. Dazu große Campingflächen incl. einem Badesee.

Resumee at.tension-festival 2019

Wir blicken vollkommen erfüllt und mit glücklich-erschöpftem Gesicht auf vier Tage größten Theaterspaß. Die at.tension#8 war restlos ausverkauft und insgesamt 8.500 Gäste konnten ihren Theaterhunger bei unzähligen Vorstellungen von Neuem Zirkus, Objekt- und Figurentheater, Tanz, Performance, Workshops, Straßentheater und guter Musik stillen.

Bei besserem Wetter als jede Vorhersage angesagt hatte, blieben größere Störungen und Unfälle erfreulicherweise aus. Wir machen uns jetzt ans Aufräumen und freuen uns schon auf die at.tension #9, die aller Voraussicht nach vom 02.-05.09.2021 stattfinden wird.

Die at.tension stellt schon seit ihren Anfangstagen kein reines Konsumangebot dar und so freut es uns über die Maßen, dass auch in der achten Ausgabe viele Besucher:innen die Festivaltage als Inspirationsquelle einerseits betrachtet haben wie andererseits auch als „Akkuladestation" für einen Alltag, der sie früher oder später ohnehin schnell genug wieder eingeholt hat. Noch immer stemmen wir übrigens den absoluten Großteil der Arbeit durch das ehrenamtliche Engagement von vielen Helfer:innen und Mitarbeiter:innen. Dieser Umstand macht uns sehr glücklich, denn ohne dieses Engagement könnten wir ein Fest wie die at.tension niemals so professionell und routiniert aber zugleich auf fast zauberhafte Weise ausführen. Dafür möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken! Die vielen helfenden Hände in den Küchen, die Helfer:innen der Komposttoiletten und der Hygiene, der Müll Crew oder alle anderen Helfer:innen, die sich Tag und Nacht um Spielstätten und andere Orte gekümmert haben und das Festival erst möglich machen, sind uns ganz besonders gut in Erinnerung geblieben. Zuletzt möchten wir uns bei allen Gästen und Beteiligten der at.tension#8 bedanken, die die Tage so unvergesslich gemacht haben: Wir haben fast ausschließlich in herrlich gutgelaunte, glückliche Gesichter geblickt, das Wetter genossen und mit euch Theater der Spitzenklasse bestaunt.Die nächsten zwei Jahre werden uns sicher sehr lang vorkommen und umso mehr freuen wir uns, euch dann wieder herzlich begrüßen zu dürfen. Bis ganz bald,

Eure at.tension Crew